Anmeldung

Aufnahmsverfahren für das Schuljahr 2018/2019

 

* Das Aufnahmsverfahren startet ab den Semesterferien. 

* Eine Anmeldung für das SchülerInnenheim müssen Sie selbstständig tätigen.

(http://www.studentenheim.at/de-schuelerheim-saalfelden.htm)

 

Bitte beachten Sie die unten angeführten Anmeldungsschritte!

Kontakt:

HTL Saalfelden (Schulkennzahl 506437)
Almerstrasse 33
A-5760 Saalfelden
Tel.: 0 65 82 / 7 25 68
Fax.: 0 65 82 / 72 5 68 68
E-mail: info@htl-saalfelden.at

 

Wir bieten folgende Ausbildungsrichtungen an:

5 - jährig mit Diplomarbeit und Reifeprüfung (BHS)

Höhere Abteilung für Bautechnik (BT)
- Zwei Jahrgänge mit Ausbildungsschwerpunkte: Hochbau und Tiefbau ab dem 4. Jahrgang

Höhere Abteilung für Elektrotechnik (ET)

Höhere Abteilung für Mechatronik - Saalfelden (MTR - Saalfelden)

Höhere Abteilung für Mechatronik - St. Johann (MTR - St. Johann)
- Dieser Jahrgang wird im Schulgebäude der HAK St. Johann im Pongau geführt, mit 1- bis 2-maliger wöchentlicher, organisierter Fahrt nach Saalfelden.

(NEU ab 2018/19)
Höhere Abteilung für Informatik - St. Johann (IT - St. Johann)
- Dieser Jahrgang wird im Schulgebäude der HAK St. Johann im Pongau geführt, mit 1- bis 2-maliger wöchentlicher, organisierter Fahrt nach Saalfelden.


3,5 - jährig mit Abschlussprojekt und Abschlussprüfung (BMS)

* Fachschule für Bautechnik (FB)

* Fachschule für Informationstechnik (Computerfachschule) (FIT)

 


ANMELDUNGSSCHRITTE DER 1. RUNDE


1. Schritt

Legen Sie, ab den Semesterferien, persönlich das Aufnahmeformular (download ab Februar) und die Original-Schulnachricht (Zeugnispapier (grün oder chamois)) der derzeit besuchten Schule (bei 9. oder höherer Schulstufe zusätzlich das Jahreszeugnis der 8. Schulstufe; wenn derzeit keine Schule besucht wird, das zuletzt ausgestellte Zeugnis) vor. Wir bestätigen darauf Ihre Anmeldung. Der Zeitpunkt der Anmeldung innerhalb der gesetzlichen Frist (bis 2 Wochen nach den Semesterferien) ist für die Reihungskriterien unerheblich.

Beachten Sie, dass sie sich im ersten Anmeldeverfahren nur an einer weiterführenden Schule anmelden dürfen.

Hinweis zum "SchülerInnenheim":
Falls Sie eine Heimunterkunft wünschen, melden Sie sich bitte schon zu diesem Zeitpunkt auch im SchülerInnenheim an.


2. Schritt

Wir reihen Sie nach schulautonomen Kriterien (Leistungsbild der Schulnachricht und/oder Zeugnis der 8. bzw. letzten Schulstufe) in der Ausbildungsrichtung Ihres Hauptwunsches. Sollte dahingehend keine Aufnahme möglich sein, richten wir uns nach Ihren Alternativwünschen lt. Aufnahmeformular (bzgl. Hauptwunsch verbleibt man auf der Warteliste).

Die schriftliche Verständigung über die vorläufige Zuweisung eines Ausbildungsplatzes erfolgt Ende März.

Aufnahmsvoraussetzungen (Informationen des LSR): 
http://www.lsr-sbg.gv.at/quicklinks/schuelerinnen-aufnahmsverfahren


3. Schritt

Legen Sie bis spätestens Montag der letzten Schulwoche ein vorläufiges Zeugnis (Interimsbestätigung; auch per Fax oder Email) vor, welches Sie an Ihrer derzeitigen Schule erhalten (auch bei einer Absage, falls Sie auf der Warteliste verbleiben wollen).

Die vorläufige Zuweisung zum Semester wird damit rechtsgültig, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:


1) Positive 8. Schulstufe.

2) a) AHS Unterstufe: Gesetzliche Voraussetzungen sind erfüllt.

2) b) Hauptschule mit Leistungsgruppen in Deutsch, Englisch und Mathematik:

>>> Für die Höheren Abteilungen:
1. Lg.: Gesetzliche Voraussetzungen sind erfüllt.
2. Lg.: Mindestens "Gut".
2. Lg.: "Befriedigend": "Klausel der Klassenkonferenz" muss am vorläufigen Zeugnis aufscheinen (sonst Aufnahmsprüfung).
2. Lg.: "Genügend": Positive Aufnahmsprüfung im jeweiligen Gegenstand (letzte Schulwoche: DI, MI).
3. Lg.: Positive Aufnahmsprüfung im jeweiligen Gegenstand (letzte Schulwoche: DI,MI).

>>> Für die Fachschulen:
Mindestens 2. Leistungsgruppe - sonst ist eine Aufnahmsprüfung notwendig.

2) c) Neue Mittelschule:

>>> Für die Höheren Abteilungen:
Deutsch, Englisch und Mathematik müssen den Vermerk "vertiefend" aufweisen.
Deutsch, Englisch oder Mathematik "grundlegend": Wenn maximal einer der drei Gegenstände mit "Befriedigend" oder "Genügend" beurteilt wurde: "Klausel" am vorläufigen Zeugnis oder Aufnahmsprüfung.

>>> Für die Fachschulen:
D, E, M mit "grundlegend": Mindestens "Befriedigend".
Wenn maximal einer der drei Gegenstände mit "Genügend" beurteilt wurde: "Klausel" am vorläufigen Zeugnis oder Aufnahmsprüfung.

3) Positives Zeugnis einer Polytechnische Schule (9. Schulstufe): Gesetzliche Voraussetzungen sind erfüllt.

Es müssen sich nur jene BewerberInnen einer Aufnahmsprüfung unterziehen, welche die gesetzlichen Kriterien für die Aufnahme nicht erfüllen. (Es erfolgt keine gesonderte Verständigung!)

Termin der Prüfungen:
Dienstag der letzten Schulwoche, 8:30 Uhr an der HTL Saalfelden-
(
zusätzlich Mittwoch nur bei mehr als 2 Teilprüfungen)


Letzter Schritt

Das Jahreszeugnis ist ab Montag, 10. Juli 2017 bis Freitag, 14. Juli 2017 (einen späteren Zeitpunkt bitte mitteilen) im Original an unsere Schule zu übermitteln oder persönlich abzugeben.


Wichtig!
Können wir Sie aus Platzmangel nicht aufnehmen, auch nicht in einem Ihrer Ersatzwünsche, werden Sie ebenfalls verständigt.
Anschließend können Sie sich im 2. Anmeldeverfahren an weiterführenden Schulen, die noch Plätze zur Verfügung haben, bewerben.

Informationen des Landesschulrates (Freie Schulplätze u.a.):
http://www.lsr-sbg.gv.at/quicklinks/schuelerinnen-aufnahmsverfahren

 


2. ANMELDUNGSRUNDE

Sollten Sie sich in der 2. Anmeldungsrunde für einen freien Schulplatz unserer Schule interessieren, bewerben Sie sich mittels Aufnahmeformular und der Original-Schulnachricht. Nur wenn Sie bereits an einer anderen, weiterführenden Schule eine "vorläufige Zuweisung" erhalten haben, ist zusätzlich und vorher eine entsprechende Abmeldung an dieser Schule nötig.

 

Aufnahmeleitung (für den Direktor): 

Prof. Mag. Gerhard Breitenfellner

mail@breitenfellner.info