Die HTL Saalfelden ist die innovativste Schule 2020 im Bundesland Salzburg

von Gernot Aigner (Kommentare: 0)

HTL Saalfelden ist nach 2015 wieder „Innovativste Schule Salzburgs“

Gleich mehrere Erfolge konnte die HTL Saalfelden im Rahmen des österreichweiten Schulwettbewerbs „Jugend Innovativ“ feiern: Zum einen wurde sie zur „Innovativsten Schule Salzburgs“ gekürt, zum anderen schafften es vier Projekte der Diplomanden der HTL Saalfelden ins Halbfinale.

Ins Bundesfinale welches heuer leider CoVid19 bedingt nur Online stattfand konnten zwei Projekte einziehen.

In der Wettbewerbskatagorie Engineering konnte das Projekt eRolli-Modulares Unterstützungssystem für Rollstühle der beiden Absolventen der Abteilung Elektrotechnik Daniel Baumgartner und Marco Hager den zweiten Platz erreichen.

 tl_files/theme_files/media/pictures_et/news/projekt_erolli.jpg

IZiel war es, einen funktionsfähigen, voll elektrifizierten Rollstuhl zu entwickeln, zu programmieren und zu konstruieren, welcher mittels Joystick gesteuert werden kann. Weiters wurde ein Konzept auszuarbeiten, das die stufenlose Unterstützung der Motoren in Abhängigkeit der Betätigungskraft an den Reifen beschreibt. Das System kann mit geringem Aufwand und ohne technische Vorkenntnisse montiert werden. 

In der Wettbewerbskategorie Science konnte das Projekt Entwicklung und Fertigung eines Windkanals zur Kalibrierung von Temperatursensoren der beiden Absolventen der Abteilung Mechatronik Tobias Diegruber und Christian Nocker den dritten Platz erreichen.

Der vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanzierte und vom Austria Wirtschaftsservice (aws) organisierte jährliche Wettbewerb, der heuer bereits zum 33. Mail stattfand, gibt Jungforschern von 15 bis 20 Jahren die Möglichkeit, eigene und neue Ideen auszubauen, zu realisieren und einer Öffentlichkeit vorzustellen. 

Damit ist die HTL Saalfelden die Innovativste Schule im Bundesland Salzburg!

Zurück