Die 4. Klasse Tiefbau besucht die Kraftwerksbaustelle in Gries

von Abteilungsvorstand BT (Kommentare: 0)

Exkursion der 4. Klasse Tiefbau am 30. November 2017 zur Kraftwerksbaustelle nach Gries

Jochen Mörth

Die 4. Klasse Bautechnik im Ausbildungsschwerpunkt Tiefbau unternahm am 30. November 2017 in Begleitung von Herr Prof. Dr. Breymann und Herr Prof. DI Mörth eine Exkursion zur Kraftwerksbaustelle in Gries. Dort wird ein neues Salzachkraftwerk errichtet. Die Fa. Keller, ein weltweit tätiger Spezialtiefbaukonzern, führt dort sämtliche Spezialtiefbaumaßnahmen aus. 

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/News_1/PB305280_komp.jpg

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/News_1/PB305282_komp.jpg

Der Niederlassungsleiter der Fa. Keller für Salzburg und Oberösterreich, Herr DI Franz Rathmair, erläuterte der Klasse im Rahmen einer Präsentation die wesentlichsten Details und Arbeitsschritte des Bauvorhabens. Bei dieser Kraftwerksbaustaustelle kommen fast alle Bauverfahren des Tiefbaus zur Anwendung. Beginnend bei der Ausführung von Bohrpfahlwänden, Ankerherstellungen, Dichtwänden und einem Hochdruckinjektionsverfahren bzw. Düsenstrahverfahren (DSV, HDI).

Wir hatten bereits im Frühjahr 2017 die Gelegenheit mit der damaligen 4. Tiefbau eine Besichtigung durchführen zu können. Mittlerweile ist der erste Bauabschnitt fertiggestellt (Wehrfeld und Turbinenbereich) und die Salzach fließt bereits durch den ersten fertiggestellten Wehrfeldabschnitt.

Derzeit laufen die Spezialtiefbauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt, damit im Januar mit den Betonarbeiten begonnen werden kann. Wir hatten daher die Gelegenheit die bereits fertiggestellten Betonarbeiten des ersten Abschnittes zu besichtigen und die laufenden Spezialtiefbaumaßnahmen des 2. Abschnittes in der Ausführungsphase „live“ zu erleben.

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/News_1/PB305286_komp.jpg

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/News_1/PB305263_komp.jpg[tl_files/theme_files/media/Bautechnik/News_1/PB305264_komp.jpg

Zum Schluss lud uns die Fa. Keller noch zu einer Jause ein, die natürlich bei den Klassen immer sehr willkommen ist.

An dieser Stelle noch ein Herzliches Dankeschön an die Fa. Keller, die uns wiederum die Gelegenheit zu einer Besichtigung dieser Kraftwerksbaustelle ermöglicht hat

Zurück